Ab 19. März wird es ernst am HKB

Als ich heute Morgen den Nordkurier aufschlug und die Sonderseite zum HKB sah, musste ich unwillkürlich über zehn Jahre zurück denken. Damals, ich habe noch einmal nachgesehen, am 2.2.2001 gab es das erste Gespräch zwischen dem damaligen OB Gerd zu Jeddeloh und der Geschäftsführung der NEUWOGES zum HKB, sah es alles noch relativ einfach aus. Die Stadt hatte deutlich weniger Geldsorgen als heute, die Konzertkirche war so gut wie fertig und man konnte sich dem nächsten Problem zuwenden. Das die dann folgenden Planungen letztlich 11 Jahre mit 4 weitgehenden Überarbeitungen bis zum Baubeginn am 19.3.2012 dauern würden, hat wohl damals keiner gedacht. Aber jetzt sieht es gut aus. Die Planungen laufen, die Mietverträge (bei allen Schwierigkeiten im Einzelnen) entstehen auch momentan (viel früher konnten wir den Mietinteressenten auch nicht die Details zusichern, die sie brauchten) und auch die Finanzierung erhält ihren letzten Schliff. Die letzten Gewerbe(rest)flächen gehen ab morgen in die öffentliche Vermarktung.

Viele haben an diesem Werk schon vor dem eigentlichen Baubeginn mit gebaut (die Reihenfolge hat nichts zu sagen): 2 Oberbürgermeister, 2 Geschäftsführer der NEUWOGES, 3 Bau- und 1 Innenminister mit ihren Mitarbeitern, viele fleissige Mitarbeiter in der Stadtverwaltung, bei der BIG/KEG, in der NEUWOGES und der BRG Bau-Regie, beim LFI, in den Planungsbüros, Banken usw.  Die Mitglieder in der mittlerweile 3. Stadtvertretung seit Projektbeginn haben bei kritischer Begleitung grundsätzlich zum Vorhaben gestanden und es weiter voran getrieben. Nun kommt bald die Zeit, in der die Hauptaktivitäten von den Schreibtischtätern zu den Handarbeitern wechseln und wir alle gespannt sein dürfen, was für unsere Augen sichtbar entsteht und wie die neue Mitte unserer Stadt sich präsentiert. In reichlich zwei Jahren soll alles fertig sein, viele werden sich über die Bauarbeiten beschweren. Aber, wenn wir es verändern wollen, müssen wir halt auch bauen.

Hier geht es noch mal zur Sonderseite im Nordkurier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s