HKB – nun gehts doch los!

Nachdem ich im März hier schon mal über die Übergabe des Fördermittelbescheides in Höhe von 7,5 Mio Euro durch Wirtschaftsminister Glawe geschrieben habe, wird es nun am HKB richtig ernst. Heute morgen traf die noch fehlende Genehmigung des Landes zur Kommunalbürgschaft der Stadt ein. Seit Ende Juli war hinter den Kulissen insbesondere um die europarechtliche Konformität der notwendigen Erklärungen (gemeinsam) gerungen worden. Bei Beträgen dieser Größenordnung muss man halt auch ein paar mal öfter bzw. genauer hinschauen.

Aufgrund dessen konnten dann heute die bereits seit dem Frühjahr europaweit ausgeschriebenen Bauaufträge für den HKB-Turm, das ist der erste Bauabschnitt, an insgesamt 16 Bauunternehmen erteilt werden. Damit wird zunächst ein Bauvolumen von 3,9 Mio Euro beauftragt. Erfreulich ist, das insgesamt 13 der 16 Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern kommen. Ein paar mehr Bewerbungen aus unserer Region hätte ich mir allerdings in einigen Gewerken schon gewünscht. Aber vielleicht kommen die ja noch in den nächsten Ausschreibungen. In ca. 14 Tagen beginnen dann die Gerüstbauer und die Arbeiter der Abbruchfirma mit den notwendigen Vorarbeiten für die Roh- und Ausbaugewerke am Turm. Dann wird man endlich die Baustelle auch als Baustelle wahr nehmen. Ab September folgen dann  nach und nach die ebenfalls wieder europaweiten Ausschreibungen für die anderen Bauabschnitte. Hier werden die Bauarbeiten ab dem Frühjahr nächsten Jahres beginnen.

Die Bauarbeiten wird man natürlich live vor Ort, aber auch auf der Webseite des HKB verfolgen können. Diese wird in den nächsten Tagen entsprechend aktualisiert. In knapp 2 Jahren können wir dann alle das modernisierte und umgebaute HKB bewundern. Die Verteilung der Nutzer im Haus zeigt diese Grafik. Möge alles planmäßig verlaufen – aber da bin ich optimistisch, genug Zeit zur Vorbereitung hatten wir ja 😉  

Was passiert in 1 Minute im Internet?

Die Frage kann man sich schon mal stellen. Intel hat sie mit Beispielen in einer aussagekräftigen Grafik versucht zu beantworten, wobei es nur um die Quantitäten geht. Über die Qualitäten kann man ja bekanntlich streiten.

In einer Minute werden zum Beispiel:

  • bei YouTube
    • 1,3 Millionen Videos angesehen
    • neue Videos mit einer Länge von insgesamt 30 Stunden hochgeladen
  • bei Google über 2 Millionen Suchanfragen gestellt
  • über 6 Millionen Facebook-Einträge angesehen
  • bei Flickr
    • 20 Millionen Fotos angesehen
    • 3.000 Fotos neu hochgeladen
  • usw. usw.

Einfach Irre.

CDU-Bundestagskandidaten stellen sich vor

Im Jahr 2013 ist schon wieder Bundestagswahl! Das war der Anlass für den Stadtverband Neubrandenburg, die CDU-Kandidaten für den Bundestagswahlkreis 16 Matthias Lietz und Christoph Poland zu einem Forum nach Neubrandenburg einzuladen. Dieser neu gebildete Wahlkreis umfasst:
• vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte: die amtsfreien Gemeinden Feldberger
Seenlandschaft und Neubrandenburg sowie die Ämter Friedland, Neverin, Stargarder
Land und Woldegk,
• vom Landkreis Vorpommern-Greifswald: die amtsfreien Gemeinden Anklam,
Heringsdorf, Pasewalk, Strasburg (Uckermark) und Ueckermünde sowie die Ämter Am Peenestrom, Am Stettiner Haff, Anklam-Land, Jarmen-Tutow, Lubmin, Löcknitz-Penkun, Peenetal/Loitz, Torgelow-Ferdinandshof, Uecker-Randow-Tal, Usedom-Nord, Usedom- Süd und Züssow.

Matthias Lietz, der in der jetzigen Wahlperiode direkt im Wahlkreis Greifswald/Demmin/Ostvorpommern gewählt wurde, informierte über seine Biographie und seinen beruflichen und politischen Werdegang und insbesondere über seine aktuelle Arbeit im Verkehrsaussschuss des Bundestages. Da die Neubrandenburger CDU-Mitglieder Matthias Lietz bisher noch nicht so intensiv kennen, erfuhren die Besucher der Veranstaltung hier viel Neues.

Christoph Poland wurde bei der letzten Wahl im Wahlkreis Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz/Uecker-Randow direkt gewählt. Er schilderte plastisch, welche aktuellen Themen seine Arbeit im Landwirtschaftsausschuss und im Ausschuss für Kultur und Medien derzeit bestimmen. An mehreren Beispielen erläuterte er die Möglichkeiten, im Bundestag für die Region zu wirken.

In der anschliessenden Diskussion spielten die Themen Reform der Bundeswasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, Energiewende und deren Auswirkungen auf die Landwirtschaft in der Region, Atomausstieg, Verringerung der landwirtschaftlichen Nutzflächen, Gießerei Torgelow und Hafenausbau Ueckermünde/Berndshof und vieles andere mehr eine Rolle. Auch kommunale Probleme wie zum Beispiel die Schwierigkeiten im Umgang mit verwahrlosten Gebäuden in den Städten und Gemeinden insbesondere ausserhalb von Sanierungsgebieten wurden besprochen.

Für alle Gäste des Forums waren es interessante neunzig Minuten und ein guter Vorausblick auf die Nominierungsveranstaltung am 8. September in Ducherow.

Ein heißes Wochenende steht bevor

Das liegt zunächst am Wetterbericht, der knapp 30 Grad und viel Sonne vorher sagt. Noch viel mehr liegt es aber an den vielen interessanten Veranstaltungen am Wochenende.

Morgen nachmittag geht es mit den Kindern in den Zirkus. Am Sonnabend Vormittag bin ich schon sehr auf den 1. Elternbrunch des Anderen Gymnasiums gespannt. Nachmittags geht es um 14:30 Uhr mit dem Forum mit den (bisher angetretenen) CDU-Kandidaten für die Bundestagswahl 2013 weiter. Christoph Poland und Matthias Lietz werden sich den CDU-Mitgliedern und Freunden aus Neubrandenburg und Umgebung im Radisson-Hotel vorstellen. Ab 16 Uhr wechsele ich nahtlos zum Sommerfest des CDU-Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte auf den Marienkirchplatz.

Den Höhepunkt des Sonntages werden ohne Zweifel die DKB-Duelle in der Leichtathletik im Jahnstadion bilden. Viele Sportler werden wir dort erstmals nach der Olympiade wieder erleben können. Einigen Gesprächsstoff werden dann auch sicher das Abschneiden der deutschen Mannschaft und die Perspektiven des Leistungssportes liefern. Und das sind die Ansetzungen:

13 Uhr, Vorprogramm: Kinder treiben Sport
14:15 Uhr, Hammerwurf Frauen: Betty Heidler kontra Yipsi Moreno (Kuba)
14:45 Uhr, Stabhoch Frauen: Martina Strutz kontra Silke Spiegelburg
16:00 Uhr, Kugel Männer: Ralf Bartels kontra Rutger Smith (Niederlande)
16:20 Uhr, Diskuswurf Männer: Robert Harting kontra Virgilijus Alekna (Litauen)
16:20 Uhr, Diskuswurf Frauen: Nadine Müller kontra Yarelys Barrios (Kuba).

Nach Langeweile sieht es nicht aus. Daher am Freitag noch mal ordentlich arbeiten und dann auf in das Wochenende.